Bücher

Götterdunkel: Der Pakt des Toten Gottes

„Die Welt dreht sich in Begierde, doch Feuer reinigt Verlangen,
durch sein gieriges Verlangen, denn Feuer reinigt jede Wut,
durch seine grenzenlose Wut, Feuer entbindet auch vom Schmerz,
durch puren, reinen, grässlichen, vollkommen vernichtenden Schmerz“

Wie ein Wunder rettet der junge Arcturus seinen Heimatstadtstaat vor den Hopliten und Dampfkanonen des Feindes. Für ihn ist es Fügung, die er dem Gott Cherus zuschreibt. Von Glauben ergriffen schließt er sich dem Tempel an, welcher die wahren Götter auf Erden vertritt. Durch seine ungeheure Hingabe erlangt er die Fähigkeit, Cherus selber in seinen Körper fahren zu lassen, auf dass heilige Wut das Böse trifft.

Als großer Heiliger hätte er in die Geschichte des Tempels eingehen können. Doch das Geheimnis um den Toten Gott wirft ihn aus der Bahn und stellt seine Bindung zu Cherus auf die Probe. Freunde werden zu Feinden und das Böse regt sich bereits. Die größte Hürde aber ist sein eigenes Selbst.

Wird er an seinem wahren Ich zugrunde gehen oder werden seine Illusionen ihn retten?

Rezensionen

Manus Bücherregal
helenscreativeobsession
Bücherwyrmblog

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.